Grundlage

Spiel

Spiel

Im Spiel lernen Kinder motorische und kognitive Fähigkeiten. In städtischen Umgebungen, die oft begrenzte Bewegungsmöglichkeiten und Sinneseindrücke bieten, sind ansprechende Spielräume entscheidend. Kinder erforschen ihre Umwelt mit allen Sinnen. Dafür brauchen sie Räume, die zur Suche nach Lösungen anregen, Lust fördern am Experimentieren und an kreativer Bewegung. So kann sich das Kind individuell entfalten und Erfahrungen für den weiteren Lebensweg sammeln.

Lausanne_Parc_du_Loup
Winterthur_Hochwachtstrasse

Ästhetik

Ästhetik

Die Ästhetik stand von Beginn an im Fokus von KuKuk. Unsere Bewegungsräume sollen Formen und Farben erlebbar machen. Die Bauten stehen in einer Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Ort. Sie spiegeln umgebende Strukturen, setzen diese fort oder brechen bewusst damit. Jeder Spielraum ist ein Unikat, geplant und entwickelt im Kontext seiner Umgebung.

Inklusion

Inklusion

Spielplätze sind für Kinder wichtige Orte für Bewegung, soziale Kontakte und neue Erfahrungen. Angesichts der zunehmenden Verdichtung unserer Lebensräume nimmt die Bedeutung dieser Freiräume weiter zu. Es ist deshalb zentral, dass Spielplätze auch Kindern und Begleitpersonen mit Behinderungen offenstehen. Ein solcher Spielplatz erfordert sorgfältige Planung: von der Auswahl eines ebenen Geländes, über die Integration schattiger Bereiche, bis hin zu barrierefreien Wegen und speziellen Spielgeräten. KuKuk legt auf die Entwicklung solcher Spiel- und Begegnungsplätze einen besonderen Fokus und hat in Zusammenarbeit mit der Stiftung “Denk an Mich” zahlreiche barrierefreie Spielplätze realisiert. Dadurch ermöglichen wir allen Kindern, unabhängig von ihren Fähigkeiten, ein gemeinsames und bereicherndes Spielerlebnis.

Sicherheit

Sicherheit

Sicherheit hat für uns Priorität. Unsere Spielräume entsprechen den aktuellen Sicherheitsnormen. Jedes Bauprojekt wird einer vertieften Prüfung durch eine sachkundige Prüfperson, auf Grundlage der Sicherheitsnorm SN EN 1176, unterzogen. Die Mitarbeitenden von KuKuk sind in Sicherheitsfragen geschult und werden laufend weitergebildet.

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist ein zentrales Anliegen unserer Unternehmensphilosophie. Bei unseren Materialien setzen wir auf Regionalität. Das Robinienholz wird im Umkreis von 200 Kilometer von Basel geschlagen und verarbeitet. Natursteine beziehen wir jeweils vom nächstgelgenen Steinbruch, in der Regel aus der Schweiz. Seile und Netze werden in der Nähe von Solothurn gefertigt, Edelstahlrutschen in Süddeutschland. Für Fahrten, bei denen kein Material transportiert wird, nutzen wir grundsätzlich den öffentlichen Verkehr. Wir versuchen unsere Bauweise und Prozesse laufend zu verbessern in Richtung eines immer nachhaltigeren Umgangs mit unseren Ressourcen. Bei unseren Spielplätzen setzen wir auf Langlebigkeit.

Materialien

Materialien

Robinienholz

Robinienholz

Unsere Holzspielgeräte bestehen aus splintfreiem Robinienholz. Dieses Holz zeichnet sich durch seine hohe Dauerhaftigkeit aus und kann ohne Imprägnierung direkt auf Spielplätzen eingesetzt werden. Im Robinienholz enthaltene Flavonole wirken giftig für Pilze und Insekten, wodurch das Holz vor Schädlingen geschützt wird. Das natürliche Verstopfen der Gefässe entzieht Ungeziefer und Schädlingen die Nahrungsgrundlage. Darüber hinaus verfügt die Robinie über eine sehr hohe Biegefestigkeit. Das von uns verwendete Robinienholz wird im Umkreis von 200 Kilometer um Basel geschlagen und verarbeitet.

Naturstein

Naturstein

Die verwendeten Steine für unsere Spiel- und Bewegungslandschaften stammen aus regionalen Steinbrüchen. Die Auswahl erfolgt nach gestalterischen und sicherheitstechnischen Gesichtspunkten. Natursteine regen die Phantasie an, sind imposante Blickfänger und können zur Gliederung der Aussenräume eingesetzt werden.

Seil und Netz

Seil und Netz

Wir verwenden massgefertigte Herkulestaue, die sich durch hohe Farb- und Abriebfestigkeit auszeichnen. Die in der Schweiz individuell gefertigten Seil- und Netzkonstruktionen ermöglichen kreative Möglichkeiten zum flexiblen Überwinden von Distanzen und Höhen.

Farbe

Farbe

Für unsere Farbgestaltung verwenden wir Naturölfarben mit hoher UV-Beständigkeit, deren Leuchtkraft über Jahre erhalten bleibt. Bei farbigem Acrylglas setzen wir auf Brillanz und Stabilität, um weiches Licht ohne harte Schatten zu erzeugen.

Beton

Beton

Spritzbeton ermöglicht uns eine vielfältige, künstlerische und organische Bauweise, die gut den Besonderheiten des Geländes vor Ort angepasst werden kann.

Acrylglas

Acrylglas

Acrylglas besticht durch Farbbrillanz und Transparenz. Dessen Einsatz lässt weiche Lichtspiele innerhalb der Spielräume entstehen, welche für ein intensives Farberlebnis sorgen.

Edelstahl

Edelstahl

Für Verbindungsmittel und Beschläge verwenden wir ausschliesslich rostfreien Edelstahl. Spezielle, massgefertigte Edelstahlkomponenten beziehen wir von einer spezialisierten Metallwerkstatt in Baselland, während unsere Edelstahlrutschen in Süddeutschland nach Mass angefertigt werden.

Fundsachen

Fundsachen

Gibt es vor Ort besondere Elemente wie zum Beispiel einen alten Mühlstein, oder Bushäuschen die ersetzt wurden, nehmen wir uns deren gerne an und lassen diese in die Planung mit einfliessen. Alte Objekte erzählen immer auch Geschichten und regen an, diese weiter zu spinnen. In Verbindung mit dem Ort entstehen dabei neben dem Spielwert weitere Ebenen, auch im metaphysischen Raum.

KuKuk Box Bellinzona
Schlieren Schärerwiese
Schlieren Schärerwiese
Bern Spitalacker
Arbon Wohnüberbauung
Basel Lange Erlen
Bubendorf Schule Dorf
Bubendorf Schule Dorf
Glarus Schule Erlen
Stooshorn Runde
Lausanne La Cigale
Luzern Geissenstein
Lausanne Parc des Pleines du Loup
Lancy Adret Pont-Rouge
Montreux Rue de la Corsaz
Liestal Orisplus
Liestal Orisplus
La Tène Tonkrug
La Tène La Rameé
Basel Oekolampad
Basel Oekolampad
Basel Oekolampad
Glarus Schule Erlen
La Tène Parc Perrier
Biel Schüssinsel
Lancy Adret Pont-Rouge
Lancy Adret Pont-Rouge
Basel Steinbühlmätteli
Basel Steinbühlmätteli
Olten Schule Säli
Bern Matte Aareböötli
Bern Matte Aareböötli
La Tène Tonkrug
Genf Quartier Chandieu
Gstaad Wispile
Basel Lange Erlen
Basel Lange Erlen
Dübendorf Bettli Park
Biel Schüssinsel
Basel Lange Erlen
Genf Quartier Chandieu
Tenna Valentins Naturspielraum im Schnee
Vogellisi Spielplatz
Dübendorf Bettli Park
Lausanne La Cigale
La Tène Parc Perrier
Genf Quartier Chandieu
Bern Matte Aareböötli
Bern Matte Aareböötli
Basel, Kannenfeldpark
Basel Steinbühlmätteli
Basel Steinbühlmätteli
Basel Steinbühlmätteli
Basel Steinbühlmätteli
Basel, Kannenfeldpark
Basel, Kannenfeldpark
Glarus Schule Erlen
Lausanne, La Vaudaire
Luzern Geissenstein
Huttwil Schule Städtli
Winterthur Box
Lausanne Parc des Pleines du Loup
Zollikofen Schäferhöhe
Luzern Geissenstein
Basel Rittergasse whoop loop
Basel Rittergasse whoop loop
Basel Rittergasse whoop loop
Thun Strandbad
Genf Quartier Chandieu
Luzern Geissenstein
Schlieren Schärerwiese
Schlieren Schärerwiese Seilbahn
Liestal Orisplus
Olten Schule Säli
Bern Matte Aareböötli
Tenna, Valentins Naturspielraum
Neuchatel, Parc des anciennes serres
Bern, Tierpark Dählhölzli